Zum Inhalt

Zur Navigation

HÜFTCHIRURGIE IN GRAZ  - DR. MICHAEL PECHMANN

Das Hüftgelenk kann aus den verschiedensten Gründen verschleißen, diese sind zum Beispiel angeborene Fehlentwicklung der Hüftpfanne oder des Schenkelhalses, starke sportliche oder berufliche Belastungen, frühere Verletzungen oder Übergewicht. Bei fortgeschrittener Abnützung (Arthrose) treten anhaltend starke Belastungsschmerzen auf, dann sollte das Hüftgelenk durch ein Implantat ersetzt werden. Der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks wird von mir minimalinvasiv durchgeführt, dabei bleiben die Muskeln rund um das Hüftgelenk unbeschädigt, weshalb bereits am ersten Tag nach der Operation das Gehen mit voller Belastung erlaubt ist, kaum Schmerzen auftreten und in weiterer Folge die Rehabilitationsphase nach der Operation deutlich kürzer ist, als nach einer konventionellen Hüftoperation.

HÜFTCHIRURGIE IN GRAZ  - DR. MICHAEL PECHMANN

Das Hüftgelenk kann aus den verschiedensten Gründen verschleißen, diese sind zum Beispiel angeborene Fehlentwicklung der Hüftpfanne oder des Schenkelhalses, starke sportliche oder berufliche Belastungen, frühere Verletzungen oder Übergewicht. Bei fortgeschrittener Abnützung (Arthrose) treten anhaltend starke Belastungsschmerzen auf, dann sollte das Hüftgelenk durch ein Implantat ersetzt werden. Der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks wird von mir minimalinvasiv durchgeführt, dabei bleiben die Muskeln rund um das Hüftgelenk unbeschädigt, weshalb bereits am ersten Tag nach der Operation das Gehen mit voller Belastung erlaubt ist, kaum Schmerzen auftreten und in weiterer Folge die Rehabilitationsphase nach der Operation deutlich kürzer ist, als nach einer konventionellen Hüftoperation.

REVISIONSOPERATIONEN UND HÜFTREKONSTRUKTIONEN

Die Haltbarkeit von künstlichen Gelenken ist limitiert. Wenn sich an einem künstlichen Hüftgelenk starke Abnützungserscheinungen bemerkbar machen oder die Prothese sich lockert, sollte das Kunstgelenk sobald als möglich gewechselt werden, um einen größeren Knochenverlust durch lockere Prothesen zu vermeiden. In der Regel ist nach einem solchen Wechsel auf ein modernes Implantat einerseits die Standzeit des neuen Gelenkes (Keramik) deutlich verlängert und andererseits eine vollständige Wiederherstellung der Gehfähigkeit wieder gegeben.

Hüftoperationen von OA Dr. Michael Pechmann in Graz